Waldemar Ferdinand Niebuhr

Waldemar Ferdinand Niebuhr Sohn von Ludwig Niebuhr und Luise geb. Kohrs, wurde am 11. August 1930 geboren.

Er besuchte die Schule in Braunschweig. Durch Religionsunterricht bei Pastor Lüdemann und Hagedon, ist auch für sein Leben viel Segen geblieben. Nach Abschluss des letzten Schuljahres in Braunschweig ist er im Jahre darauf von Pastor Schwarz in Lüneburg konfirmiert. Er bekam den Spruch: „Bleibe in dem was du gelernt hast und dir vertraut ist“ 2. Tim 3:14. Waldemar wohnte mit seinen Eltern auf der Farm Knoopaan, Paulpietersburg Umgebung, heiratete dann im Juli 1952 Marie Louise Gevers. Es wurden ihnen vier Söhne geschenkt. Durch einen Autounfall verlor er seine Frau Marie im Jahre 1989.

Am 12. Januar 1991 heiratete er Annemarie Niebuhr (Engelbrecht), Frau des verstorbenen Ronald Engelbrecht. Waldemar zog nach Vryheid, dann später gemeinsam mit Annemarie für etwa 6 Jahre nach Dirkiesdorp als sie bei Themba Trust tätig waren. Im Jahre 2003 zogen sie wieder zurück nach Vryheid. Waldemar war eine Stütze für Annemarie mit Arthur, ihrem Sohn. Er war ein lieber Opa und ein lieber Onkel Waldemar. Ein wunderbares enges Verhältniss hat er zu seinen Söhnen mit ihren Frauen gehegt. Er war ein sehr veilseitiger und praktischer Mensch.
Es vermissen ihn seine Zurückgebliebenen!

Wir danken ganz herzlich für alle Trostworte und Botschaften mit dem Heimgang von unserem Papa und Gopapa Waldemar Niebuhr am 20. Dezember 2017.
Ganz besonders danken wir euch liebe Lüneburger dass ihr der Gemeinde Vryheid so lieb geholfen habt bei der Beerdigung. Auch Pastor Gevers für eine schöne Predigt bei der Beerdigung und der Gemeinde Vryheid vielen, vielen Dank!! Er war sehr glücklich bei euch in Vryheid!!

Mit Dank!

Henry und Renate, Günther und Rita, Ulli und Yvonne, Kurt und Veronica und alle Groß-/Urgroßkinder

Comments are closed.