Teenagerlager in Kirchdorf

Teenagerlager in Kirchdorf – 10. – 13. Dezember 2015 – Schon Wochen vorher wurde geplant, geschuftet und gesprochen was wohl in diesem Jahr am 10. Dezember 2015 geschehen würde!

Natürlich! Das Teenagerlager der FELSISA Synode sollte stattfinden. Es wurde fleißig gepackt und unter den Teenagern Aufregung verbreitet. Endlich nach etwa 10 Stunden unterwegs sein, im kaputten Lüneburger Bus, kamen wir dann auch noch in Wartburg an! Ja, das Teenagerlager von 2015 fand in Wartburg statt! Klasse 8 – 10 Schüler durften hierdran teilnehmen.

Jeden Morgen begann der Tag mit schönen Liedern die geblasen wurden, und dieses machte allen Mut zum Aufstehen! Freitag hatten wir 2 Workshops die von Pastor M. Paul und Pastor Kurt Böhmer gehalten wurden unter dem Thema: Segen oder Fluch. Hier lernten wir dass ein Segen ein Fluchen werden kann und dass sogar auch ein Fluch zum Segen werden kann.

Am Morgen und Nachmittag wurde auch Sport getrieben! Das machte allen großen Spaß. Geschwommen wurde auch sehr viel, sogar mit den Teenagereltern, was
großen Spaß machte. Pastor R. Johannes hielt am Sonnabend auch noch einen Workshop, doch da es sooo entsetzlich heiß war, blieb die Konzentration nicht immer dabei. Es war trotzdem sehr interessant. Leider ist der Ausflug am Sonnabend ausgefallen, doch wir verbrachten ein paar schöne Stunden beim Schwimmbad. Am Abend wurden 8 Bühnenstücke aufgeführt. Verschiedene Gruppen bekamen entweder das Thema Segen oder Fluch.

Das war ein großer ‚mess-up„. Danach hatten wir noch eine Party mit Tanz! Das Essen an diesen 3 Tagen war sehr sehr herrlich! Am Sonntag sangen wir 3 sehr
anspruchsvolle Lieder von Frau Edeltraut Johannes geleitet. Der Chor wurde begleitet von Teenagern die entweder bliesen oder Querflöte spielten. Es war ein sehr schönes Teenagerlager und wir als Teenager, danken ganz ganz herzlich für alles Regeln und Vorbereiten. Ich freue mich schon auf 2016. Wir wünschen auch der Klasse 10 ein schönes erstes Jahr bei der Rüstwoche.

Michaela Schnackenberg

Comments are closed.