Teeanagerlager 2016

Endlich ist es Donnerstag!! Nach langem Warten fuhren wir endlich von Verkocht los. Zum Glück waren wir nicht zu weit vom Heyshopedam, wo das Teenagertreffen in diesem Jahr stattfand.

Schnell ausgepackt, und es ging los! In den besten Häusern wurden wir eingeteilt. Mit einem herrlichen Sonnenuntergang verging unser erster Tag am Damm. Vor Sonnenaufgang erwachten wir, viel früher als gewöhnlich, mit herrlichem Früstück. Beim Damm ertönte um 7:45 der liebliche Klang der Blasmusik. Danach fingen die Vorträge an wozu niemand Lust hatte, doch danach, fühlten wir uns alle sehr angesprochen. Mit dem Thema “Ein Segen sein” begleiteten uns Pastor Böhmer, Pastor Martin Paul und Pastor Johannes. Pastor Böhmer führte uns ein in das dem Thema, welche Beziehung wir zu unseren Mitmenschen haben. Pastor Paul erzählte uns welch ein Segen die Menschen in der Bibel waren, doch wir merkten auch dass nicht alle Menschen ein Segen sind. Mit einem sehr interressanten Thema, das uns zum Abschluss begleitete, gab Pastor Johannes uns Ideen wie wir in der Gemeinschaft ein Segen für einander sein können und das”Nicht-Christen” auch ein Segen sein können.

Mit fröhlichen und singenden Stimmen, sangen wir mit Tante Edeltraut die schönsten Lieder, die wir mit verschiedenen Instrumenten begleiteten.
Am Nachmittag wurden viele verschiedene Sportarten getrieben. Im “Rounder” haben die Mädels den Jungs Ohren angesetzt!! Mit viel Freizeit am Damm genossen wir das Beisammensein.

Mit Lust und Frohsein fuhren wir Mädels mit Onkel Kurt’s Lastwagen zu seinem Haus und backten mit seinen Töchtern, Anke und Liska, die herrlichsten Weihnachtskekse, die dann an den Gemeindegliedern von Panbult und Piet Retief am Sonntag verteilt wurden. Die Jungen waren in der zwischenzeit bei Onkel Eckardt Paul und machten hübsche Holzkerzen. Nach einem Planscherstündchen im Damm bereiteten wir uns auf der Party vor. Im Regen auf dem Gras wurde bis spät getanzt.

Müde wachten wir von der letzten Nacht auf und bereiteten uns auf den Gottesdienst auf Panbult vor. Auf den rutschigen Wegen von Mpumalanga kamen wir, “Waragtig wahr” fünf Minuten zu spät. Mit einer Predigt von Pastor Paul und dem Singen von uns Teenagern, wurde das Teenagelager 2016 mit einem Begrüsßungszirkel abgeschlossen.

Wir danken den neuen Teenagereltern, Ralf und Liesl Voigts, für das beste Teenagerlager je!! Den Panbultern wollen wir auch für die wunderbare Unterkunft und die Bewirtung und das schmackhafte Essen bedanken! Zuletzt, aber nicht am wenigsten, wollen wir unserem lieben himmlischen Vater danken, dass wir den Segen dieses segensreichen Lagers beiwohnen durften und konnten.

Gruss
Michaela und Anke

Comments are closed.