Rüstwoche in Lüneburg 2018

Rüstwoche in Lüneburg. Dezember… Ferien… Nein, etwas viel Schöneres! Die Jugendrüstwoche!

Die Rüstwoche fand im letzten Jahr in der Woche vorm 3. Advent in Lüneburg statt. Dort ist immer Spaß angesagt! Und obendrein gab es wieder einmal ein sehr lehrreiches Thema: “Being Spiritual! – Ich wünsche mir eine tiefere Beziehung zu Gott!” Alle haben sich gespannt gefragt, was das wohl mit sich bringt?

Das Hauptthema wurde in drei Themen unterteilt, nämlich “Oratio – Meditatio – Tentatio”. Die Einheiten wurden von Pastor Helmut Paul, Pastor Martin Paul, Pastor Tobias Ahlers und Vikar Christian Straeuli geleitet. Danke für euren Einsatz und eure gute Vorbereitung!

Der Begriff Oratio umfasst das Gebet. Dabei wurde der Fokus auf das Betenlernen gesetzt und das Vaterunser intensiv betrachtet. Meditatio heißt über das Wort Gottes zu sinnen. Oft denken wir an viele verschiedene Dinge gleichzeitig und versuchen unseren Glauben mit Hilfe von anderen Mittlen zu erklären. Aber das Wichtigste ist natürlich sich auf das Wort Gottes zu konzentrieren. Letztendlich führt dieses zur Tentatio, d.h. die Spannung, die wir als Christen erleben, weil wir uns an Gottes Wort halten wollen und gleichzeitig vom Teufel immer wieder versucht werden. Es ist ein immerwährender Kreislauf, der auf Erden nicht zu Ende geht: Oratio – Meditatio – Tentatio.

Dieses Thema war sehr praktisch ausgelegt und kann man als Jugendliche gut in seinem Alltag einbauen. Nach Martin Luther kann man die Texte, die man in der Bibel liest und vor allem die Gebote, immer nach der folgenden Formel betrachten: LLBB – Lernen, Loben, Beichten und Bitten. Dieses hilft bei der eigenen Stillezeit sehr!

Bernhard Böhmer, der uns jedes Jahr mit viel Geduld und wenig Zeit das Nötige beibringt, dass wir am Sonntag im Gottesdienst einige Lieder zum Lob Gottes singen können, war zum letzten Mal dabei. Von unserer Seite einen herzlichen Dank für 13 Jahre treuen Dienst. Vergelts dir Gott!

In diesem Jahr bekamen wir neue Jugendeltern – André und Sonja Voigts werden dieses wichtige Amt weiter führen und wir freuen uns darauf, sie kennen zu lernen. Ralph und Cornelia Schröder haben diese Aufgaben in den letzten 4 Jahren mit viel Hingabe und Engagement gemacht. Wir sagen von Herzen danke!
Am Mittwoch stand Arbeitsgemeinschaft auf dem Programm. Wir sind alle zusammen zu Hiestermanns gefahren und haben das Kreuz und die Schrift auf dem Berg neu angestrichen. Leider war die Zeit etwas knapp und haben wir nur das Kreuz und “JESUS CHRIST IS LORD OF ALL!” geschafft.

Comments are closed.