Ordination, Aussendung & Einführung

Ordination, Aussendung & Einführung – Nach langer Studien- und Vikariatszeit war es am Ostermontag endlich soweit, dass Thomas ordiniert werden sollte.

Obwohl wir als Familie uns doch etwas gewünscht hatten, dass dieser Tag in Südafrika gefeiert werden könnte – so war uns auch allen klar, das die Ordination und Aussendung ein guter Abschluss für Thomas Arbeit in Leipzig, dort in der Gemeinde, unter den Persern und mit den Kindern der „Brücke“ sein würde. Und so war es auch. Wir, Walter und ich, sind sehr dankbar dass wir diesen Tag in Leipzig miterleben konnten und blicken voller Dankbarkeit auf den Ostermontag 2015 zurück. Es war auch zugleich der erste Gottesdienst der Gemeinde in der Lukas Kirche, wo sie jetzt auf eine Probezeit von zwei Jahren ihre Gottesdienste halten wird, da die Kirche für viele, vor allem für die Perser und die Kinder die durch „Die Brücke“ erreicht werden, zentraler liegt und dieses Kirchgrundstück auf alle Fälle sichtbarer und dadurch offener für alle ist.

Am 10.Mai 2015 war die Einführung in Newcastle. Thomas, Liesel und Sophie waren inzwischen in das schöne Pastorenhaus neben der Kirche eingezogen und fühlten sich gleich von den Gemeindegliedern herzlich aufgenommen und unterstützt. Die Einführung fing Nachmittags um drei an, so dass es für viele Pastoren möglich war dabei zu sein. Nach dem Missionblatt Bericht über diesen Tag waren es 14 Pastoren und ungefähr 180 Gäste. Es war auf alle Fälle sehr feierlich und festlich und wenn auch ein größerer Teil der Gemeinde draussen im Zelt gesessen hat, konnten alle mithören und mit dabei sein.

Missionar Christoph Weber hat eine Ansprache als Missionsrepresäntant gehalten und  Pastor Rüdiger Gevers, als Vize Bischof die Einführung gemacht. Die enge Verbundenheit mit beiden, einmal durch die Verwandschaft und einmal durch gute Nachbarschaft, hat ihren Beitrag besonders „special“ gemacht.  Thomas als neuer Pastor der Gemeinde hielt die Predigt über 1. Thimotheus 2 , die ich gerne an Interessenten per E-mail weiterleite oder auch ausdrucke.
Nach dem Gottesdienst gab es noch eine frohe Kaffeerunde, wonach aber die meisten wegen der weiten Wege bald aufbrechen mussten.

Wir wollen allen die diesen Tag mitgefeiert haben oder in ihren Gebeten mit bedacht haben ganz herzlich danken. Es war für uns ein „riem onder die hart“ soviel Familie, liebe Freunde und Bekannte dabei zu haben. Wir danken euch auch für die Unterstützung die ihr Thomas in seinen Studienjahren habt zu kommen lassen, sei es finanziell oder mit dem „An ihn denken“, sich nach ihm erkundigen und für ihn beten.  Ein von Herzen gesagtes: Gott vergelt’s euch.

Comments are closed.