Kinderlager in Elandskraal

Das jährliche Kinderlager fand diesesmal vom 14. – 17. Dezember in Elandskraal statt.Kurz vor Mittag ging die Reise los mit 14 Kindern, 3 Helferinnen und Onkel Johan Hiestermann der den Bus fuhr.

Gross war die Aufregung als wir endlich eintrafen und mancher freute sich seine Freunde vom vorigen Jahr wieder zu sehen. Jeder fand sein Zimmer und packte seine Sachen aus. Viel Zeit gab es nicht, denn schon bald fingen die ersten Spiele an. Hier ging es darum einander besser kennen zu lernen und alte Freunde wieder zu finden.

Nach dem Abendbrot versammelten wir uns in der Halle, wo alle Helfer/-innen sich vorstellten. Dann wurden alle in ihre Gruppen eingeteilt und erhielten ihre Namenschilder. Pastor Thomas hielt die Abendandacht und dann ging es ab ins Bett.

Kinderlager Samstag begann der Tag wie jeden anderen Morgen mit fröhlicher Blasmusik, geleitet von Onkel Victor. Pastor Thomas leitete die Bibelstunden unter dem Thema “ Wasser des Lebens”. Er betonte dass wir durch das Wasser der Taufe zu Gottes Kinder geworden sind, und wir von unserer Sünde reingewaschen sind.
Nach der Saft- und Wasserpause ( die sehr oft nötig war in der schmelzenden Hitze) verteilten die Gruppen sich zu den verschiedenen Aktivitäten. Beim Basteln entstanden wunderschöne Gebetswürfel. Onkel Victor schaffte es bald die schönsten harmonischen Töne aus den Kindern hervorzubringen. Beim Sport wurde viel gelaufen, doch spürte man die Hitze sehr und waren alle dankbar als am Nachmittag die Nachbarn ihr Schwimmbad den Kindern zur Verfügung stellten. Das war eine Freude, denn endlich konnte man sich etwas abkühlen.

Sonntags gingen wir dann zum Gottesdienst in der Elandskraaler Kirche auf dem Gelände. Aus voller Brust sangen die Kinder die drei Lieder die sie am vorigen Tag eingübt hatten. Pastor Heinz HIestermann hielt die Predigt auch unter dem Thema vom Kinderlager “ Wasser des Lebens”.

Nach dem Gottesdienst gab es wieder Saftpause ( sehr willkommen) dann erwartete die Kinder eine Foto Schnitzeljagd. Es machte den Kindern viel Spaß sich auf verschiedene interessante Arten und Weisen zu fotografieren und Gegenstände zu finden. Leider musste der geplante Ausflug zum Fluss ausfallen, da es nicht genug geregnet hatte und im Flussbett kaum Wasser floss.

Am Nachmittag war es dann endlich soweit! DieAbschiedsfeier der Klasse 6 Kinder auf traditionellem Survivor Stil durfte beginnen. Da wurde es Ohrenbetäubend LAUT!!! Jungs gegen Mädchen wetteiferten gegeneinander in verschiedenen Spielen. Wer wird Sieger?!? Groß war die Freude als die Jungs es dieses Mal schafften!!!!

Am letzten Abend, zum Abschluss versammelten sich alle ums Lagerfeuer und warteten in Spannung dass das große “Bonfire“ endlich angezündet wurde. War das schön, die Flammen züngelten hoch in die Luft und erhellten einen grossen Kreis rund herum. Doch dann musste es wieder ins Bett, auch drohte es bald anzufangen zu regnen. Die Klasse 6 Kinder durften noch etwas länger aufbleiben, und genossen ihre Abschiedsfeier sehr.

Montagmorgen, und somit der letzte Tag kam viel zu schnell. Noch einmal versammelten wir uns zur Bibelstunde. Groß war das Staunen als die Helfer den Kindern die Füsse wuschen. Keiner ist zu groß einem Anderen zu dienen.

Dann war es an der Zeit, das Gepäck einzupacken und sich auf die Heimfahrt zu machen. Es gab viele müde Gesichter, aber doch auch fröhliche und zufriedene Gesichter. Einer sagte sogar: Dies war das schönste Kinderlager noch!!” Ich freu mich schon auf das nächste Kinderlager!!
Silke Böhmer

Comments are closed.